Startseite
  Über...
  Archiv

 

http://myblog.de/ajugend1

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
A-Jugend Kreisliga A 2010/11, 5.3.2010: FC Hilchenbach - TUS Deuz 6:3

 

 

 

In einem für unsere Mannschaft sehr unglücklich verlaufenden Spiel entschied der FC Hilchenbach das Verfolgerduell klar mit 6:3 für sich.

Beide Teams begannen das Spiel offensiv und mit Tempo im Kombinationsspiel: In der 3. Min. gab es bereits die erste Tormöglichkeit für Jan Vitt, der die gute Vorarbeit von Dennis Schneider nicht verwerten konnte. Die Hilchenbacher konterten umgehend mit präzisem, schnellem Passspiel über die linke Seite und gingen in der 4. Minute mit 1:0 in Führung. In der 9. Minute zeigten die Hilchenbacher, dass sie es auch über die rechte Angriffsseite können: Ein schneller Angriff wurde präzise ausgespielt und kühl zum 2:0 abgeschlossen. In der Folgezeit gelang es jedoch unserer Mannschaft, das desolate Defensivverhalten der Anfangsminuten zu verbessern, das Spiel zu beruhigen und eigene Tormöglichkeiten herauszuspielen, die jedoch nicht erfolgreich abgeschlossen werden konnten. Das Tempospiel des FC Hilchenbach blieb weiterhin gefährlich. In der 27. Min. verwandelte Jan Vitt in gewohnt zuverlässiger Manier bei Standards einen direkten Freistoß zum 2:1-Anschlusstreffer. Die aufkeimende Hoffnung auf eine positive Wende des Spiels wurde eine Minute später zunichte gemacht: Torwart Julian Wuntke wurde nach einer „Notbremse“ an der Strafraumgrenze des Feldes verwiesen. Das Trainergespann Alex Müller/Bastian Holzhauer musste gezwungenermaßen erhebliche Umstellungsmaßnahmen vornehmen: Mittelfeldspieler Dennis Neuser wurde zum Torwart umfunktioniert und stellte sich mit dieser ungewohnten Aufgabe ganz in den Dienst der Mannschaft. Die Hilchenbacher nutzten die Verunsicherung unseres Teams umgehend zum 3:1 in der 32. Min. und ließen in der 42. Min. das 4:1 nach einem schweren Fehler auf unserer linken Abwehrseite folgen.

In der 2. Halbzeit zeigte unsere Mannschaft mit 10 Spielern die Leistung, die man erwartet hatte: Mit kämpferischem Einsatz und Kombinationsspiel stemmte man sich gegen die Niederlage und erarbeitete sich Tormöglichkeiten, die man jedoch  nicht in Tore ummünzte. In der 51. Min. erzielte Benedikt Engel das 4:2 nach einer sehenswerten Kombination aus der eigenen Abwehr heraus. Nach dem zwischenzeitlichen 5: 2 für Hilchenbach folgten Großchancen u.a. für Jan Henrichs (65. Minute), der sowohl defensiv wie offensiv mit großem Durchsetzungsvermögen agierte, und Dennis Schneider (67. Minute). In der 70. Min. kam Marius Heinemann nach fast 2-jähriger Verletzungspause zu seinem 1. Pflichtspieleinsatz und ließ sofort keinen Zweifel daran, dass er in Zukunft eine wichtige Verstärkung der Mannschaft sein wird, denn in der 77. Min. bereitete er das 5:3 durch Jan-Thorben Hartmann vor. In der 80. Min. zeigten die Hilchenbacher noch einmal ihre Stärke in der Chancenverwertung, die in diesem Spiel der völlig verschiedenen Halbzeiten den Unterschied ausmachte: Sie bauten das Ergebnis auf den 6:3-Endstand aus.

 

11.3.11 07:33


A-Jugend Kreisliga A 2010/11, 12.3.2011: JSG Weißbach –TUS Deuz 1:2

Angesichts der vielfältigen personellen Probleme äußerten sich die Deuzer Trainer Alex Müller und Bastian Holzhauer vor dem Spiel, dass sie zufrieden seien, wenn man notfalls den Siegtreffer in der 89.Minute erziele und 3 Punkte aus der Partie mitnehmen könne. Selten hat die Mannschaft die Vorgaben der Trainer so präzise umgesetzt: In der 89. Minute erzielte Jan Vitt mit einem fulminanten Distanzschuss das erlösende 2:1 gegen die JSG Weißbach.

Weitere erwähnenswerte Personalien waren die gute Defensivleistung von Jannik Lengeling auf der rechten Abwehrseite und die Aktionen des vom Feldspieler zum Torwart umgeschulten Dennis Neuser, der nicht nur als mitspielender Torhüter Ruhe ausstrahlte, sondern auch in einigen Situationen gute Reflexe auf der Linie und Fangsicherheit zeigte. Bemerkenswert war auch der Einsatz von Michael Bruch, der trotz gesundheitlicher Probleme  in gewohnter Manier als Sicherung vor der Abwehr arbeitete. Die Leistung von Jan Vitt muss allerdings besonders hervorgehoben werden: Wie sich der Kapitän in dieses Spiel „hineinarbeitete“, ist beispielhaft für die gesamte Mannschaft: Trotz enormer Laufleistung hatte er noch die Kraft und die Übersicht, mit Gewaltschüssen den gegnerischen Torwart zweimal (68. und 89. Minute) zu überwinden. In diesem Zusammenhang ist ein Blick auf die Torschützenliste der Liga sicherlich empfehlenswert:   

 

http://ergebnisdienst.fussball.de/torjaeger/a-junioren-kreisliga-a/kreis-siegen-wittgenstein/a-junioren-kreisligen-a/a-junioren/spieljahr1011/westfalen/M21S1011W210703Atorjaeger

 

Die Geschichte des Spiels ist relativ schnell erzählt: In einer fußballerisch eher mäßigen Partie gelang es unserer Mannschaft nur zu selten, einen planvollen Spielaufbau durchzusetzen. Nur in kurzen Spielphasen ließ man Struktur im Spiel erkennen; leider verließ man sich stattdessen auf lange ungenaue bzw. hektisch geschlagene Bälle. Weil Weißbach dagegenhielt, entwickelte sich ein Kampfspiel, das seine Qualität nicht aus den fußballerischen Darbietungen, sondern aus der Spannung bezog. Dank des präzisen Timings von Jan Vitt bleibt die Mannschaft weiter in den oberen Tabellenregionen.

Weitere Informationen gibt es – wie immer unter:

 

http://ergebnisdienst.fussball.de/jsg-weissbach-tus-deuz/begegnungen/a-junioren-kreisliga-a/kreis-siegen-wittgenstein/a-junioren-kreisligen-a/a-junioren/spieljahr1011/westfalen/M21S1011W210703B016R4NSPFC000000VV0AG813VSD1HHDK

13.3.11 15:43


A-Jugend Kreisliga A 2010/11, 19.3. 2011: TUS Deuz - JSG Neunkirchen-Salchendorf 3:2

Zwei völlig unterschiedliche Halbzeiten kennzeichneten das Spiel gegen die JSG aus Neunkirchen-Salchendorf, das unsere Mannschaft knapp, aber letztlich verdient mit 3:2 für sich entscheiden konnte, weil man sich inzwischen auf einen Siegtreffer von Jan Vitt in der 89. Minute verlassen kann.

In der 1. Halbzeit zeigte die Deuzer Mannschaft ein souveränes Spiel, das auf abgeklärtem Passspiel und überlegt herausgespielten Torchancen beruhte. Dem Mittelfeld gelang es, das gegnerische Spiel frühzeitig zu stören, und es entwickelte sich eine absolut einseitige Partie zugunsten unserer Mannschaft, die den Gegner nach Belieben beherrschte. Torchancen wurden nahezu im 3-Minuten-Takt herausgespielt, doch es gelang trotz größter Möglichkeiten kein Tor.

Aus der Halbzeitpause kamen die Neunkirchener völlig verwandelt: Mit zwei Angriffen über die linke Seite zeigte man den Deuzern ,wie effizient man ein Spiel aufziehen kann: In der 47. und 53. Minute landete der Ball im Gehäuse von Dennis Neuser. Ab diesem Zeitpunkt wurde dann mehr als deutlich, dass die verletzten und angeschlagenen Stammkräfte der Hinserie der Mannschaft fehlen. Mit zunehmender Spieldauer wurden dann die Zutaten für ein schlechtes Spiel angerichtet: Panik der Deuzer vor einer Heimniederlage nach überlegen geführtem Spiel, ein Gegner, der seinen Vorsprung bissig verteidigt, ein überforderter Schiedsrichter, undisziplinierte Spieler in den eigenen Reihen, Spielzüge werden nicht mehr ausgespielt, stattdessen wird der Ball hoch und weit in Richtung gegnerisches Tor gedroschen. Positiv herauszuheben ist, dass die Mannschaft zu keinem Zeitpunkt resignierte und ihre konditionell gute Verfassung unter Beweis stellte und deshalb auch zurecht durch zwei Tore von Jan Henrichs (60. und 80. Minute) zum Ausgleich kam, ehe Jan Vitt einmal mehr in der vorletzten Spielminute seine Schussqualitäten zeigte und aus der Distanz flach, präzise und hart vollendete und damit 3 Punkte sicherte.  

20.3.11 16:23


A-Jugend Kreisliga A 2010/11, 26.3. 2011: JSG Netphen-Bürbach - TUS Deuz 1:1

In einem schlechten Spiel kam unsere Mannschaft gegen die JSG Netphen-B. nicht über ein Unentschieden hinaus.

Die Netpher traten ohne Ersatzspieler an und mussten bereits in der 5. Spielminute einen verletzten Spieler vom Feld nehmen, sodass sie die restliche Spielzeit mit nur 10 Spielern bestritten. Man hätte erwarten können, dass unsere Mannschaft trotz ihrer eigenen vielfältigen Verletzungsprobleme Vorteile gegen diesen personell und fußballerisch limitierten Gegner erarbeiten könnte, doch das Gegenteil war der Fall: Es entwickelte sich trotz der frühen 1:0-Führung durch Jan Vitt (10. Minute) ein fürchterliches Gebolze, das gekennzeichnet war von erschreckenden technischen, spielerischen und taktischen Unzulänglichkeiten. Die Netpher kamen in der 33. Minuten durch einen groben Fehler unserer Abwehr zu dem zufälligen Ausgleich. Die Hoffnung auf eine Besserung des Spiels nach der Halbzeit wurde nicht erfüllt, der Fußball mit planlosen, hohen, weiten Bällen irgendwohin  wurde fortgesetzt. Die Druckphase, die man erst gegen Ende des Spiels entwickeln konnte, war in diesem Spiel im Gegensatz zu den vorausgegangen Partien erfolglos und so hat man unter Betrachtung der Gesamtumstände 2 Punkte liegen gelassen.

Das Trainerteam Alex Müller / Bastian Holzhauer wird Schwerstarbeit leisten müssen, um die seit mehreren Spielen zu beobachtende Rückwärtsentwicklung aufzuhalten und um noch einmal die in den Pokalspielen der Hinserie gezeigten tollen Leistungen zu wiederholen. Sollte eine solche Wende gelingen, könnte man wegen der Instabilität der direkten Konkurrenten noch eine erfolgreiche Rückrunde absolvieren.  

27.3.11 13:20





Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung